HERZLICH WILLKOMMEN!

Förderprogramme für Live-Veranstalter zum NEUSTART KULTUR finden sich hier.

Hier und jetzt gibt’s was auf die Ohren: 2 CDs zum Preis von einer!

Bildschirmfoto 2020-04-09 um 12.44.23Bildschirmfoto 2020-04-09 um 12.15.29

 

 

Der Künstler Bernd Lehmann in seinem Atelier

Foto links:
© Ulf Woitakowski

Die Böhme Zeitung veröffentlichte ein Interview mit Achim Amme: „Am 10. April 1970 gab Paul McCartney seinen Ausstieg bei den Beatles und damit das Ende der Band bekannt.
Der 1949 in Celle geborene Autor, Schauspieler und Musiker und gefeierter Ringelnatz-Interpret Achim Amme hat diese Zeit noch gut in Erinnerung. Seine Programme ‚All You Need Is Love – Lennons frühe Jahre‚ und ‚Lennons letzte Jahre‘ sind ein bewegender Rückblick auf die Pop-Ikone John Lennon …“   © Andree Küsel

Achim Amme erhielt eine Einladung der Senatskanzlei zur Verleihung der Ehrengedenkmünze
in Gold an Peggy Parnass im Hamburger Rathaus (erneut verschoben).

Von Peggy Parnass stammt der Satz: „Achim Amme ist der beste Ringelnatz-Interpret.
Er liest die Texte nicht, er lebt sie.“

Bildschirmfoto 2020-02-25 um 10.30.11Die „Oldenburgische Volkszeitung“ schrieb am 17.2. unter der Überschrift „Beatles-Fans kommen doppelt auf ihre Kosten“ von einer „wunderbare(n) Zeitreise“: „Die Lesung mit Live-Musik in der Aula der Oberschule (Dinklage) sorgte für eine ausgelassene Stimmung und in der zweiten Hälfte – dem Konzert der ReCartneys – für ein begeistert mitklatschendes und mitsingendes Publikum.
Laute Zugabe-Rufe holten am Ende des Abends die Band zurück auf die Bühne. (…)
Bildschirmfoto 2020-02-25 um 10.30.52Musik und Lesung gingen eine wunderbare Einheit ein, die eine aufmerksame, aber auch gleichzeitig unbeschwerte Atmosphäre schuf. (…) Gänsehautfeeling gab es zum Abschluss, als Thomas Harwarth ‚Yesterday“ vortrug und Achim Amme die deutsche Übersetzung der einzelnen Textzeilen sprach.“
(Text u. Fotos: © Christoph Heinzel)

 

Bildschirmfoto 2020-02-20 um 13.44.32Unter der Überschrift „Das Leben nach den Beatles“ schrieb Uwe Glowienke über den Auftritt in Abtsgmünd am 13.2.: „Der Zuschauer kann sich durch die Lesung … in die Gefühlswelt der Pop-Ikone hineindenken. (…) Zwischen den Lesungen sind originale Einspielungen zu hören. (…) Voll ausgespielt … und mit gefühlvollem Timbre intoniert, bringt Volkwin Müller einige Lieder des Genies zu Gehör, manche davon auch stimmlich begleitet von Achim Amme. Gerne hätten es auch noch mehr sein dürfen.“
Mit Genehmigung der Schwäbischen Post/Gmünder Tagespost.

Bildschirmfoto 2020-03-09 um 12.51.12„Wer … das ausverkaufte Valentinskonzert … besuchte, bekam eine multimediale Veranstaltung präsentiert, die das Publikum begeisterte. (…) Nach einer zweifachen Zugabe … verabschiedeten sich die zwei Künstler schließlich unter langanhaltendem, tosendem Applaus.
(Abtsgmünder Mitteilungsblatt)

 

 

Bildschirmfoto 2020-01-21 um 18.19.24Die „Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung“ schrieb am 19.1. unter der Überschrift „Von ‚Help‘ bis zu ‚Imagine'“: „Die ‚Poetischen Momente‘ bleiben ein Evergreen: Auch in ihr 16. Jahr startete die Veranstaltungsreihe … mit einem ausverkauften Haus. Dabei nahmen Autor und Schauspieler Achim Amme und Sänger Volkwin Müller das Publikum … mit ihrem Programm ‚All you need is love‘  auf eine gefühlvolle und emotional bewegende Zeitreise in die Ära der wohl größten Pop-Ikone, die das 2o. Jahrhundert wohl je hervorgebracht hat.“ (Text + Foto: © Johannes Pietsch)

Zwei neue Videos gibt’s bei YouTube zu sehen, beide vom 13. Blomberger Songfestival:

Achim Amme & Band, 13. Blomberger Songfestival

Achim Amme & Band, Songfestival 2019
bei YouTube ansehen

Immer noch auf Zack! (Wrack im Frack) (Für Ray)
bei YouTube ansehen

 

 

 

4GZZ1geLFFMWHRFNeuerscheinung: Echt verboten! (Gedichte & Songs)

Hose, Rose, Riff und Schiff – Reime dieser Art, die auch noch auf dem Damen-Klo enden, sind unverkennbar ringelnatzig. Achim Ammes immerwährende Beschäftigung mit dem sächsischen Poeten und reisenden Artisten Joachim Ringelnatz hat ihn in dessen poetischer Spur eigene lyrische Experimente wagen lassen. Und sie sind geglückt. Hat doch Amme Ringelnatz’ Anspruch „Ich reise durch meine eigene Brust“ ganz selbstbewusst aufgenommen und die Fahrt durch das eigene Innere komisch und ernsthaft, heiter und philosophisch in Verse gesetzt. Er bedichtet Schmetterlinge und Sonntagskinder, Uhren und Flieger, Mütterlein und Kindheit, Gefühle und Ängste. „Öffne dein Herz und lass die Vögel fliegen … zu den Kängurus. Tu’s!“  Ein schönes Bändchen zum Verschenken an verwandte Seelen und – „A la Dings“ – auch eine Freude für die eigene Seele.“

Dr. Viola Heß, Vorsitzende Joachim-Ringelnatz-Vereins Wurzen

 

Bildschirmfoto 2019-10-14 um 10.58.40Die Jury vom 37. Deutschen Rock & Pop Preis 2019 hat am Samstag, den 14. Dezember in der Siegerlandhalle in Siegen getagt und entschieden, Achim Amme mit dem 2. Preis in jeweils drei Kategorien auszuzeichnen: Bestes Musikvideo, Bester englischer/ deutscher Text und Bestes Booklet und Inlaycard.

Aus gegebenem Anlass hier noch einmal der Link zum Video „EINST UND JETZT“ von der CD „NoahsPaarty“.

 

Ammerica CD-CoverIm Heft 03/2019 vom „Musiker Magazin“ befindet sich ein Interview zum prämierten Album „AMMERICA“.

 

 

 

 

Ringelnatz-Video bei YouTube ansehen

Andere sehenswerte Videos:

Immer noch ein Brüller: Leuchtendes Vorbild
Und hier die Fortsetzung: Auf dem richtigen Weg!

Wer spenden möchte und nicht weiß, an wen:
San Solar School Projects des ASB – SSSP Spot bei YouTube ansehen