HERZLICH WILLKOMMEN!

„Streng vertraulich! (Kellerlieder)“ ist nominiert für den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ in der Kategorie Liedermacher, zusammen mit so illustren Namen wie Bettina Wegner, Gisbert zu Knyphausen, Manfred Maurenbrecher, Stephan Eicher und Wolfgang Niedecken.

Bildschirmfoto 2018-01-13 um 14.12.22„Amme, der schon auf seinem Longplayer „Der Welt ist schlecht“ (2011) als meisterhafter Chansonnier misanthropischer Gedanken auftrat, läuft immer dann zur Hochform auf, wenn er sich mit Anlauf in die negativen Seitens des Lebens werfen, diese mit satirischer Tiefsicht sezieren und schließlich in sein Füllhorn an wunderschönen Melodien tunken darf. (…)
Ein überwiegend beschwingtes…sehr erfreuliches und aufsehenerregendes Album.“
DAVID WONSCHEWSKI, Ein Achtel Lorbeerblatt

„Zeit für Veränderung“ von der neuen CD „Streng vertraulich! (Kellerlieder)“: Lorbeerblatt-Lied des Monats 11/2017!
Herzlichen Dank an alle, die mitgestimmt haben.

„Er ist ein starker Songschreiber und er rockt. (…) Ansonsten ist das eine überzeugende Platte…“
Oldie-Markt 1/18

© Steffen Radlmaier, Nürnberger Nachrichten

Bildschirmfoto 2017-12-08 um 14.45.23

Unter der Überschrift „Reise in die Vergangenheit – Achim Amme unterhält das Publikum mit Anekdoten über seinen Großvater“ schrieb die Lippische Landeszeitung am 2./3. Dezember: „Doch obwohl die Zeiten oft schwer waren, schafft Achim Amme es, die großväterlichen Erzählungen mit einer Portion Humor zu versehen. Auch sein schauspielerisches Talent kam zum Einsatz – er riss das Publikum mit seinem Buch und durch seine Erzählweise mit.“

(Foto und Text: © Lena Zimmer, Lippische Landeszeitung)

 

Bildschirmfoto 2017-11-21 um 13.13.01

„Ammes ausdrucksstarke Vortragsweise über die frühen Jahre Lennons…machten die Lesung zu einem ganz besonderen Erlebnis. (…) Es beeindruckte, wie gut die Lieder zur Biografie passten… Am Ende klatschten, sangen und tanzten viele der Zuschauer im Pumpwerk begeistert mit.“
(Text © Jana Glose, Fotos © Manfred Schmidt, Wilhelmshavener Zeitung)

Bildschirmfoto 2017-11-21 um 13.13.22Aktueller Facebook-Eintrag im Gästebuch von „The Beatles Connection“ über den Auftritt am 18.11. im „Pumpwerk“: „Wir hatten am Wochenende unser absolutes Highlight in Wilhelmshaven: Achim Amme und ihr als FabFour. Die Lesung war genial vorgetragen und die dazugehörigen Songs brillant gesungen und gespielt.“ Mehr…

 

Drei Neuerscheinungen:
1. Die neue CD „STRENG VERTRAULICH! (Kellerlieder)“, Timezone Records ist ab sofort hier direkt
oder hier erhältlich.

 

Bildschirmfoto 2017-10-11 um 00.40.452. Die neue, verbesserte Ausgabe von „Noahs Paarty“, Verlag Ralf Liebe, ist ebenfalls hier erhältlich.

3. Die neue, verbesserte Ausgabe von „Mein Song – Texte zum Soundtrack des Lebens“ bei ars vivendi,
mit Ammes Beitrag „Das Schweigen der Väter“ über Simon & Garfunkels „The Sound of Silence“

Achim Amme übernahm erneut eine Rolle beim „Großstadtrevier“, ARD.
Anschließend taten ihm die Beine weh. Es war ein laufendes Verfahren.

 

 

TV- Interview und Programmausschnitte in der ivz.

588b671e7d445407d4a032e6-Detail@2xDie ivz (Ibbenbürener Volkszeitung) schrieb am 28.1. über die mit über 90 Zuschauern ausverkaufte Ringelnatz-Veranstaltung „Echt verboten!“ in Recke unter der Überschrift „Mehr als nur Kutteldaddeldu„: „Der Schauspieler (Achim Amme) schöpfte aus dem Fundus eines Mimen, der mit Gestik und Stimme Worte zum Leben erwecken kann. (…) Amme und Wendt harmonierten bestens und freuten sich offensichtlich über die Reaktionen des Publikums. Daher hatten sie noch einige Zugaben parat.“
(Foto + Text: © Brigitte Striehn, ivz)

Ringelnatz-Video bei YouTube ansehen
Andere sehenswerte Videos:

Immer noch ein Brüller: Leuchtendes Vorbild
Und hier die Fortsetzung: Auf dem richtigen Weg!

Wer spenden möchte und nicht weiß, an wen:
San Solar School Projects des ASB