(Angebote für Live-Veranstaltungen mit Achim Amme)

Die erstaunliche Geschichte meiner Großmutter

ray

Der in Ariel Magnus‘ tragik-komischem Buch „Zwei lange Unterhosen der Marke Hering“ (Kiepenheuer & Witsch) auftretende clowneske Gelehrte Ray (Raymond Wolff) aus Berlin, sowie der Hamburger Autor und Schauspieler Achim Amme präsentieren das Werk in wohl dosierten Auszügen.

Es ist die Geschichte einer außergewöhnlichen, aus Rheinhessen stammenden Frau, die sich freiwillig nach Auschwitz begibt, um ihrer blinden Mutter zur Seite zu stehen. Im letzten Moment wird sie mit Gewalt davon abgehalten, der Mutter in den Tod zu folgen. Auf Umwegen findet sie eine neue Heimat in Brasilien.

Zugleich ist es die witzige Begegnung zwischen Enkel und Großmutter, basierend auf Erinnerungen, Tonbandaufzeichnungen, Tagebuchnotizen und aktuellen Begebenheiten. Vor dem Hintergrund der Shoah ersteht die lebendige Auseinandersetzung mit einer wunderbar eigenwilligen Zeitzeugin.

Wie der in Südamerika hoch dekorierte Autor Ariel Magnus schreibt:
„Meine Oma…würde die Rolle einer Überlebenden in einem Film über den Holocaust nicht sehr zufriedenstellend ausfüllen. Es sei denn, der Regisseur hieße Woody Allen.“

Veröffentlicht unter Programm-Angebote
 « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 14 15 16 17 »