Wer ist schon gut zu sich selbst

Literarisches KabarettLiterarisches Kabarett

Ein Spötter mit Herz
„Der Leise unter den Lauteren“ (Schwäbische Zeitung)

 

Mit beißendem Spott und herzhafter Ironie beobachtet Achim Amme seine Mitmenschen. Dabei pendelt er zwischen Alltag und Politik, Spaß und Kritik, Poesie und Parodie. Zum Repertoire des Künstlers gehören ironische Songs, satirische Märchen, Gedichte und Geschichten.

„Die Stärke des Ringelnatz-Preisträgers liegt im Kalkül seines Brettl-Stils. Achim Amme klärt auf, ohne ständig den didaktischen Finger zu zeigen, läßt Spielraum für versteckte, in wenigen Zeilen transportierte Anspielungen… Insgesamt eine Anregung für Herz, Hirn und Zwerchfell“
(Süddeutsche Zeitung)

achim_amme.jpgDie HNA schrieb über Ammes literarisches Kabarett-Programm “Wer ist schon gut zu sich selbst” im Kulturbahnhof Schwalmstadt: “Die Gäste lernten nicht nur Amme kennen, sondern auch sich selbst. (…) Der Autor präsentierte sich einmal mehr als Meister der subtilen Ironie und der leisen Boshaftigkeit.”
(Text und Foto: © Sandra Rose)

 

„Federleicht und hintergründig – Einordnen kann man diesen Spötter nicht, aber sein doppelbödiger, philosophischer Humor kam beim Publikum bestens an. (…)
In dieser mal fast platten, dann aber wieder höchst intellektuellen Mischung aus Clownerie und Philosophie hat Achim Amme eine eigensinnige, clevere Form der Kleinkunst erfunden.
Nicht zu vergessen die leisen Lieder, anrührend und voller Wärme zeigen sie die lyrische Seite des Achim Amme.“
(HNA)

„Vielseitiger Kabarettist begeisterte das Publikum in der Sonneberger Bibliothek“
(Thüringer Allgemeine)

f7e8b83cda.jpgDer “Holsteinische Courier” schrieb über “Wer ist schon gut zu sich selbst” in Boostedt unter der Überschrift “Kleinkunst ganz klassisch”(Amme) zeigte auf, dass ein Blick zurück oft mitten in die Gegenwart führt. (…) Alles wirkte frisch und zeitgemäß.” Mehr.
(Text u. Foto © Helmut Friebel)

Veröffentlicht unter Programm-Angebote